Montag, 1. Juni 2020

Battlegroup - Over the hills and far away Teil 2


Ich war ziemlich siegessicher, als ich nach Worms fuhr.
Heute würde das Ganze mal im Positiven enden. Da war ich mir ziemlich sicher.
Zunächst würde ich diese kleine deutsche Infanteriegruppe, die vor meinem SU – 122 stand einfach überrollen.
Dann würde ich mit meinem T 34 den Hügel hochfahren und die Maschinengewehre einsetzen.
Gleichzeitig würde ich mit meinem KV 1, der ja jetzt im südlichen Teil des Schlachtfeldes den Spähpanzer ausgeschaltet hatte, den Hügel umfahren und dann entscheiden, gegen wen ich mich wenden würde.
Alle anderen Panzer würde ich vorfahren lassen.
Die Infanterie würde folgen.
Würde, würde, würde, würde….

Nun gut.
Was ich schon nicht mehr auf der Uhr hatte, war, dass ja Sven den ersten Zug zu machen hatte.
Spielte das eine Rolle?
Ja.
Sven stürmte mit seiner Infanterie einfach auf den SU -122 zu. Was…
Panzernahkampf!!!!
Hohlladungen. Fump. Weg war er der Panzer.



Dann stürmte der nächste Infanterietrupp den Hügel runter.
Hohlladungen. Fump. Weg war er der Panzer.


Dann rollte da, wo ich eigentlich den KV 1 hinhaben wollte, ein Panther auf das Spielfeld.
Ein Panther. 
Der ging dann auch direkt in Lauerstellung.
Schock.


Im nächsten Zug hatte ich wenigstens die Zeit, kurz durchzuatmen, eine Halbkette abzuschießen.

Das war es dann aber auch schon, weil mir zu wenige Befehle zur Verfügung standen.
Dann stürmte der Infanterietrupp, der im letzten Zug den Hügel herunter gekommen war, einfach weiter über das Feld, an dem brennenden T 34 vorbei zum nächsten Panzer.
Hohlladungen. Fump. Weg war er der Panzer.


Ich hatte schon Angst um meinen MG Trupp und den nächsten Panzer, der da unten schon ins Sichtfeld kam.
Jetzt tauchten auch hinter dem Panther noch StuGs auf.


Zum Glück hatte die Ari ein Munitionsproblem.

So sah die Situation jetzt in der Übersicht aus.

Also KV 1 sammeln, Infanterie an die Flanken und auf geht’s.


Zum Glück konnte ich ja auch noch meinen „gewaltigen“ Land Lease Crusader aufs Spielfeld führen.

Die Deutschen lauerten.


Ich brachte Reserven nach vorne, zog eine Air Attack, die aber, wie sollte es anders sein, einfach verpuffte.



Jetzt näherten sich die deutschen Panzer.
Panzersprenggranate. Fump. Panzer weg.




Dann rollte ein StuG den Hügel herunter, setzte sich hinter den bereits ausgeschalteten T 34 und...
Wenn sie dann schon keinen Volltreffer landeten, dann reichte es zumindest aus einen Panzer zu pinnen.


Egal.
Dann müssen es meine KV 1 richten.
Sie rollten vor.
Verdecktes Minenfeld.

Mine. Fump. Panzer weg.

So sah das Elend aus der Luft aus. Viele nette weiße Wölkchen über russischen Panzern.





Die StuGs tasteten sich derweil weiter vor.

Vom Hügel aus sah das Ganze sehr beeindruckend aus. Zumindest aus Sicht der Deutschen.
Das war der Punkt, wo ich die weiße Fahne schwenken musste, weil meine Battlerate brach.



Was soll ich sagen.
Im Grunde ist es ja wie immer. Ich kann es halt nicht. Ich glaube, ich mache wieder Modellbau.
Kann ich zwar auch nicht richtig, aber dann bin ich wenigstens alleine in meinem Elend.
Entscheidend waren die wirklich gelungenen Nahkampfangriffe. Sven gelang es da wirklich entsprechend hoch zu würfeln. Ein bisschen Glück gehört halt dazu.
Hier traf es aber 3 Panzer kurz hintereinander, und das war dann auch entscheidend.
Mein Fehler war es vielleicht wirklich nicht am Anfang vorgestürmt zu sein.
Es ist aber dennoch so, wie man sieht, dass der entscheidende Zug eben nicht die heranrollenden Panzerverstärkungen der Deutschen waren, sondern das entschlossene Vorstürmen bei der Panzernahbekämpfung.
Diese Option hatte Sven allerdings auch schon zu Beginn des Spiels.
Deshalb bezweifle ich, dass ein schnelles Vorstoßen wirklich etwas gebracht hätte.
Noch eine Bemerkung zu meinem Land Lease Crusader.
Der ist so langsam, dass er gar nicht eingreifen konnte.
Auch eine tolle Option, die ich aber unbedingt testen wollte.
Beim nächsten Mal grabe ich ihn ein.
Vielleicht bringt ja das etwas.


I was pretty sure of victory when I went to Worms.
Today the whole thing would end in a positive way. I was pretty sure about that.
First of all, I would just roll over this small German infantry group that stood in front of my SU - 122.
Then I would drive up the hill with my T 34 and use the machine guns.
At the same time, I would drive around the hill with my KV 1, which had now switched off the reconnaissance tank in the southern part of the battlefield, and then decide who I would turn against.
I would have all other tanks pulled up.
The infantry would follow.
Would, would, would, would….
Well.
What I no longer had in my mind was that Sven had to make the first move.
Did it matter?
Yes.
Sven simply stormed towards the SU-122 with his infantry. What…
Infantry Close Assault  !!!!
Shaped charges. Fump. “Tanks” for the memories.*
Then the next infantry squad stormed down the hill.
Shaped charges. Fump. “Tanks” for the memories.
Then, where I actually wanted the KV 1 to go, a Panther tank rolled onto the field.
A Panther.
Now the Panther was in overwatch..
Shock.
On the next turn I had at least the time to take a deep breath, and to destroy a halftrack.
But that's about it because I didn't have enough commands.
Then the infantry group that had come down the hill in the last turn simply stormed across the field, past the burning T 34 to the next tank.
Shaped charges. Fump. “Tanks” for the memories.
I was already afraid for my MG squad and the next tank that came into view down there.
Now StuGs appeared behind the Panther.
Fortunately, the Ari had an ammunition problem.
This is how the situation looked in the overview.
So I collect my KV 1s, infantry on the flanks and let's go.
Fortunately, I was able to lead my “strong” Land Lease Crusader onto the field.
The Germans lurked.
I brought reserves up front, pulled out an air attack, which, how could it be otherwise, simply fizzled out.
Now the German tanks were approaching.
AP grenade. Fump. “Tanks” for the memories.
If they didn't hit the bull's eye then it was enough to pin out a tank.
No matter.
Then my KV 1s have to fix it.
They rolled forward.
Concealed minefield.
Mine. Fump. “Tanks” for the memories.
This is what misery looked like seen from above.
Lots of nice white clouds over Russian tanks.
The StuGs meanwhile felt their way forward.
The whole thing looked very impressive from the hill. At least from the perspective of the Germans.
That was the point where I had to wave the white flag because my battlerate broke.

What can I say.
Basically it is as always. I just can't.
I’m a bad gamer.
I think I'm making models again.
I can't really do it either, but then I'm at least alone in my misery.
The decisive factor were the really successful infantry close assaults. Sven really managed to roll the dice accordingly high. A little bit of luck is part of it.
3 destroyed tanks in such a short time, that was decisive.
My mistake was, maybe, not to have rushed in the beginning.
But, as you can see, the decisive move was not the approaching tank reinforcements of the Germans, but the determined storming in infantry close assault.
Sven already had this option at the beginning of the game.
So I doubt that a quick advance would have really worked.
Another comment about my “strong” Land Lease Crusader.
It is so slow that it could not intervene at all.
Also a great option, but I really wanted to test it.
Next time I'll dig it in.
Maybe that will help.


* "Tanks" for the memories is a book title: Tanks for the memories. An Oral history of the 712th Tank Batallion in WW II. 
The 712th Tank battalion fought at Pfaffenheck, Germany. I reported about that.
Here the report:
https://thrifles.blogspot.com/2015/09/kriegsende-im-hunsruck-1945-das-gefecht.html
Here the book:
https://www.amazon.com/-/de/Tanks-Memories-History-712th-Battalion-ebook/dp/B005FRG8SG/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Tanks+for+the+Memories%3A+An+Oral+History+of+the+712th+Tank+Battalion+in+World+War+II+%28English+Edition%29&qid=1590998671&sr=8-1

3 Kommentare:

  1. Danke für den unterhaltsamen AAR, auch wenn es eine Niederlage war. Nicht den Kopf hängen lassen, beim nächsten Mal wirds schon ;)

    AntwortenLöschen
  2. Deine Worte waren prophetisch. ;-)))

    AntwortenLöschen
  3. Very informative and well written post! Quite interesting and nice topic chosen for the post. I am sharing this link.
    mcafee.com/activate |
    www.mcafee.com/activate

    AntwortenLöschen