Donnerstag, 11. August 2016

Vikings - oder ein Helm zum Abgewöhnen ...

Ja eigentlich. Eigentlich wollte ich nie über irgendwelche Fehler in irgendwelchen Filmen und Serien mit „historischem“ Inhalt schreiben.
Warum?
Gegenfrage.
Was ist da bitte richtig?
Aber egal. Ich muss ja einfach zugeben, dass mich solche Filme und Serien schon immer inspiriert haben, und letztendlich auch Grund waren, warum ich mich mit gewissen Aspekten von Geschichte auseinandersetzte.
Bestes Beispiel: Die Meuterei auf der Bounty.







Wenn ich Segelschiffe sehe, bekomme ich immer ein leicht prickelndes Gefühl. Das führe ich jetzt wirklich darauf zurück, weil ich alle möglichen Piratenfilme, Hornblower Verfilmungen und natürlich jeden Film zur Meuterei auf der Bounty gesehen habe.
Eigentlich habe ich im Real Life mit Schiffen reichlich wenig am Hut, bin ich doch ein typischer Binnenländer.
Na und nur wegen dieses Films ist mein ever, ever Traumreiseziel Tahiti, in meiner Denke das Paradies überhaupt.
Keine Ahnung, ob das so stimmt, aber ich bilde es mir einfach ein.
Ja, ja meine lieben Leser. Filme prägen.
Ein weiteres, ganz wichtiges Thema sind für mich die Wikinger, die ich ja schon als Kind zu glauben kannte, jagten sie doch immer in Ihren Langschiffen


über den häuslichen 72cm Röhrenfernseher, am Anfang noch in schwarz-weiß, später dann in Farbe.
Leute. Fragt meine Frau. Ich kann das Hornsignal aus meinem Lieblingsfilm die Wikinger komplett nachblasen, ohne Hilfsmittel und Instrumente, einfach durch geschickten Einsatz von Mund und Lippen.
Das mache ich dann auch regelmäßig während ich an der Ostsee am Strand stehe, auf die Wellen rausschaue und mich die Gefühle übermannen.
Meine Frau geht dann immer leicht in Deckung, weil mir es in diesem Moment dann auch egal ist, ob irgendwelche Touris um mich rum sind. Ich bin dann allein mit meinem Moment und meinen Wikingern.
Ganz schlimm ist es, wenn – wie vor ein paar Jahren auf Rügen – ich dann auch noch an so nem germanischen Ringwall vorbeikomme und da dann noch irgendwelche geschnitzte Figuren mit Heidenmotiven für Touris rumstehen.
Dann breite ich dann ganz weit die Arme aus, recke sie nach oben, und rufe ganz laut …. OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN.
Genau wie meine guten Wikingerprotagonisten aus besagtem Film. Ich liebe ihn.




Als Kind war ich dann aber der Meinung, dass dieser Film zwei wirklich katastrophale Fehler beinhaltet und an einer bestimmten Stelle überhaupt nicht historisch korrekt ist.
Der Schauspieler Kirk Douglas hatte nämlich erstens kein Fell an, und zweitens trug er so einen komischen Helm, der aussah, als wenn da vorne eine Brille dran wäre. Was ein Blödsinn!!!!

Wikinger tragen IMMER Felle, und Wikinger haben IMMER HELME MIT HÖRNERN.
Ja das wussten wir Spezialisten aus dem Sandkasten. ALLE wussten wir das. Denn wir durften ja auch solche Filme im Nachmittagsprogramm gucken. Na und öffentlich rechtliches Fernsehen bildet. Das wussten wir schon damals, obwohl es damals auch nur öffentlich rechtliches Fernsehen gab.
Na und unsere historische Quelle war zum einen – naaaatttttüüüüüüüürrrrrrrrrlllllllliiiiiiccccchhhhhh – der Prinz Eisenherz Film mit Robert Wagner ….
„Sleigon ist tot, es lebe König Aguar. Sleigon ist tot, es lebe König Aguar“ …
Na und jetzt mal, so ganz unter uns: Kann es einen besseren Wikinger als Boltar geben? So dick, und schwitzend, glänzend (vielleicht, weil das Fell zu warm war?) und mit ganz tollen Hörnern am Helm.
Zum anderen natürlich auch die Comics von Hal Foster, an denen sich der Film ja orientierte.
Letzteres hat mich als Kind nicht interessiert. Das war einfach der zweite Beweis. Die im Comic sahen genauso aus, wie die im Film. Na und dann musste das ja auch stimmen.




Der dritte Beweis war ... NATÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜRRRRRLLIIICCCHHHHH die Fernsehserie Wickie,

und ...., wie sollte es anders sein: Hägar der Schreckliche.



Mann, vier „Quellen“, und alle sagen das gleiche. Das ist doch schon einmal etwas.
Na und der finale Beweis, ja der finale Beweis waren die Perries der 60er und 70er Jahre:
ELASTOLIN Figuren der Firma Hausser.
OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN.
(O.K. ich nehme jetzt wieder die Hände runter, damit ich weiter tippen kann).
Die hatten allllllleeee Hörner. Kleine, mittlere, große, riesige, die wie Federn aussahen .
Das sind Wikinger; so müssen Wikinger aussehen.
OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN.







vielleicht wollt Ihr ja paar kaufen, nach diesem Bericht)


Ein paar Jahre später fanden sich dann sogar ein paar von diesen Wikingern in den Revellpackungen der Gallier – jawohl der Gallier!!! – wieder. Jetzt hatte ich sie dann sogar in 1/72. Was will man mehr.
Zurück zu den Hörnern.
Jahrelang trug ich das Bild mit mir herum. Jahrelang.
Es war wirklich eine glückliche Zeit.
Na und dann beschäftigte ich mich später etwas intensiver mit den Wikingern.
Eh; war ich enttäuscht.
O.K. Der Brillenhelm ist schon geil. Aber der Rest????



(Hier mal zwei Brillenhelme des Händlers Battle Merchant. Da kann man einige schöne Exemplare kaufen https://www.battlemerchant.com/t10.advancedsearchresult.php?MODsid1=mkd2b9p7oth6poltlah7phjau2&keywords=brillenhelm&x=0&y=0   )

Ist doch schockierend, wenn Du erfährst, dass die Helden Deiner Jugend einfache Bauern waren. Dass nicht das ganze Volk plünderte und raubte.
Dass die sogar Frauen hatten, also nicht nur die, die sie gestohlen haben, sondern auch wirkliche, so daheim, in Ihrem Dorf, irgendwo in Norddeutschland und Skandinavien.
Das alles hat mich so geschockt, dass ich bis heute nicht nach Haithabu oder nach Ribe oder sonstwohin gefahren bin.
Ich habe Angst vor der Normalität.
Ich habe Angst vor der Banalität.
Nehmt mir doch bitte nicht mein ganzes Bild.
Nicht alles.
Zum Glück gibt es ja jetzt etwas, was mir mein Empfinden seit 4 Jahren wieder etwas zurückbringt.
Zum Glück gibt es ja die Serie VIKINGS rund um den Wikingerführer Ragnar Lothbrok.

Na und zum Glück gibt es Stronghold Terrain, und zum Glück geben die mir meinen Glauben zurück, haben sie doch Figuren rausgebracht, die genauso aussehen, wie die Protagonisten aus meinem Film.
http://stronghold-terrain.de/index.php/dark-age/accessory/vikings.html

Ah da ist sie wieder die Beweiskette meiner Jugend.
Filme und Figuren. Die können sich nicht irren.
Jetzt habe ich neues gelernt. NEUES.
Jetzt weiß ich, dass alle Wikinger aussehen, wie ne Heavy Metal Band auf Tour.
OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN.
Jetzt weiß ich, dass die ihre eigenen Tätowierer mit an Bord haben, und der Schildwall zur Hälfte aus Frauen besteht.
OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN.



Jetzt weiß ich, dass diese Heavy Metal Truppe auch richtig geile Groupies hat, die alle blond sind, megascharf aussehen und extrem willig sind. Ist eben ne Heavy Metal Gruppe auf nem Schiff. Was erwartet ihr auch sonst.
OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN.


Jetzt weiß ich, dass die Wikinger die Erfinder der extreme undercut Frisur sind. Jetzt weiß ich, dass sich die Männer ihre Haare in schöne Flechten und Zöpfe legen ….IN einen EINZELNEN Zopf, der quasi in einem Irokesenschnitt nach hinten abfällt.
In alten Filmen hatten sie immer Zöpfe auf beiden Seiten. Sowohl Frauen, als auch Männer. Das ist wohl falsch, ähnlich wie die Hörner (ich bin traurig).
OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN.

Ich weiß jetzt, dass Floki, der völlig durchgetickte Schiffsbauer, der in Kontakt mit den Göttern steht, der Urvater der Gothic Bewegung ist, weil er Leder trägt und einen Verbrauch an Cajal Stiften hat, dass es rappelt.
Rossmannsson der örtliche Schminkeverkäufer liebt ihn als Stammkunden.
OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN.

Ich weiß jetzt, dass diese Wikinger wirklich nur Schild und Schwert oder eine Axt haben. Manchmal auch Bögen; selten irgendwelche Speere und auf gar keinen Fall Helme oder Kettenhemden oder so etwas. Pfui. Das braucht kein Wikinger (schade; sie haben jetzt gar keine Helme mehr. Ach wenigstens ein Helm mit Hörnern … warum nicht ein Helm mit Hörnern? Nur einer. Vielleicht ja in Staffel 5. Vielleicht.)
OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN.
Seit gestern weiß ich auch, wie, nicht dass, sie Schiffe über den Berg schleppten. Aber nicht, wie ich es mal in Fachbüchern gelernt habe. BBBBBLLLLLLLLLÖÖÖÖÖÖÖÖÖDDDDDSSSSSSSIIIIIIIINNNNNNNNNNN.
Man macht es genauso wie weiland schon Klaus Kinski in Fitzccaraldo.
Da fällt man ganze Wälder, um eine feste Schlittenbahn, so etwas wie eine dauerhafte Sommerrodelbahn zu installieren, über die man dann die Schiffe zieht. Wäre ja auch unlogisch nur ein paar Stämme zu nehmen, die man immer wieder nach vorne bringt, wenn das Schiff darüber gerollt ist. So als, Achtung jetzt kommt’s, „rollierendes System“.
Nee. Ne feste Holzkonstruktion muss es sein. Natürlich!!!
Seit gestern weiß ich deshalb auch, wo die Anfänge des Disneyland Paris liegen. Genau da.
Die Amis haben bestimmt diese Wikingerholzbahn ausgebuddelt und auf die Fundamente die Fahrgeschäfte gestellt.
Das ist Hammer.
OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN.
Aber nicht, dass jetzt ein falscher Eindruck entsteht.
Ich mag die Serie, auch wenn mir der Verfall des Hauptdarstellers vom richtig gut aussehenden jungen Kerl, zum glatzköpfigen, dauerbekifften, alten Häuptling schon irgendwie an die Psyche geht.




Na und wenn Aelle ihn dann in die Wolfsgrube werfen wird, ja da werde ich dann weinen, die Hände emporheben, das Wikingerlied blasen und …
OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN….
rufen.
Ja das werde ich tun.
Ich will auch gar nicht meckern. Will mich nicht an Einzelheiten aufregen. Denn das gesamte Storyboard gefällt mir schon. Diese leicht mythischen Teile finde ich weltklasse. Da, wo die Religion ins Spiel kommt, wird es dann ja richtig gruselig. Der Seher Harbard – ist er jetzt Odin, oder nicht -, Menschenopfer, Blutrituale …. sehr gut gemacht.
Die Hauptcharaktere .. alle schön herausgearbeitet, mit Profil und Wiedererkennungswert. Das kann nicht jede Serie.

Aber das EINZIGE, das EINZIGE, was mich wirklich mega aufregt, meeeeeeeeeggggggaaaaaaaaaaaa, und warum ich eigentlich jetzt wieder eine ganze Story hier reingehackt habe und abgeschweift bin, das sind …. und das ist der eigentliche Auslöser dieses Berichtes…,
DIESE BESCHEUERTEN HELME DER ANGELSACHSEN.

Was soll der Scheiß?
Ich bringe es mal auf den Punkt.
Nur weil da irgendwo noch die Helme von Stannis Baratheons Reitertruppe rumflogen, muss man die doch nicht den Angelsachsen auf den Kopf setzen.
Sind wir etwa in Westeros? (Ja; ok. Im Prinzip schon, aber …)

He Leute.
Bei meinen Wikingern von früher konnte man sich das erlauben. Das war ja alles nicht so schnell verifizierbar, wenn man nicht die entsprechenden Bücher hatte, oder nicht im Museum war.
Mal davon abgesehen, sind sie dann ja doch irgendwie korrekt, weil sie ja der Comicvorlage entsprechen. Im Grunde wurde da dann einfach viel zuviel reininterpretiert. Konnten ja die Filmemacher nichts für.
Na aber heute, da darf das NICHT SO passieren. NICHT SO.
Da googelt man doch einfach nach:
„Viking helmet“ und „anglo-saxon helmet“.
Das kann doch jeder. Jeder.
Na und wie ist das Ergebnis.
Es ist richtig.
Du siehst im ersten Fall direkt die Brillenhelme, im anderen siehst Du direkt den Coppergate und den Sutton Ho Helm. Du siehst x-fach gezeichnete Varianten. Alles gut.


(Warum haben die denn nicht bei Battler Merchant oder jemand anderem bestellt??? Das ist alles soooooooooooo einfach)


Na und warum dann bitte diesen Helm aus dem 16. Jahrhundert mit den Wangenschienen eines römischen Kavalleriehelms??? Eine Sturmhaube der Frührenaissance !?!?!
Nee; kommt mir nicht damit, dass das karolingische Helmmodelle typologisieren soll. Auch blödsinnig, auch falsch.
Das ist einfach Bullshit.
Jedesmal wenn diese Wessex Truppen ankommen, kriege ich die Krise.
Das raubt mir echt den Spaß, na und das, obwohl bei den Wessex Jungs dann ja die scharfen schwarzhaarigen Frauen dieser Männergesellschaft als Obergroupies herumlaufen (bei den Wikingern die Blondinen, bei den Angelsachsen die Schwarzhaarigen. Klischee?? Niemals).

Na und in der letzten Folge dann die Krönung. Im wahrsten Sinne des Wortes: Da sitzt der beförderte und frankisierte Rollo jetzt noch mit einer goldenen Variante des Helms einfach so auf seinem Stuhl herum, so als wenn er kurz zuvor in der Rüstkammer der Wiener Hofburg,  Rubrik Prunkhelme des auslaufenden 16. Jahrhunderts , shoppen gewesen wäre,.
Ich fass es nicht mehr.
Ich bin echt kein Knöpfchenzähler. Mich stört es auch nicht, wenn da ein Gewand, da eine Schwertscheide, da ein Tigerpanzer falsch dargestellt ist. Echt nicht.
Ich würde feiern, wenn die Wessexjungs Kite Schilde und Normannenhelme hätten. Dann würde ich auch noch sagen, jo, kann mal passieren, aber der Look, der geht zumindest in die Richtung.
Aber dieser Birnen-/Morionhelm/Sturmhauben Mix.
Nee. Das verstehe ich nicht. Das will ich nicht. Das regt mich auf.
Ganz schlecht.
Na und was ist das Schlimme.
Wir belesene Menschen müssen jetzt wieder allen anderen Filmkonsumenten erklären, dass Angelsachsen nicht so aussahen. Nein. Dass sie nicht solche Helme getragen haben. Nein.
Ich habe schon Angst, dass ein Miniaturenhersteller die rausbringt.
BITTE NICHT !!!!!
Es hat Jahre gedauert bis ich die Hörner verdrängt habe, Jahre. Na und ganz bin ich immer noch nicht darüber hinweg.
Na und jetzt haben wir Angelsachsen, die besser mit Cortes und Pizarro nach Südamerika gesegelt wären.
Es ist sooooooooooooooo traurig.
Chance verpasst.
Jetzt haben wir wieder den Salat.
Zum Glück haben die Hersteller ja die Angelsachsen verhunzt, und zum Glück nicht erneut einen Wikingerhelm.
Das kann dann ja wiederum die Serie The Last Kingdom gerade rücken, zum Glück. Wir hoffen.
Denn nochmal, nochmal eine Helmdiskussion mit Wikingerhelmen hätte ich dann womöglich doch nicht verkraftet.
Das wäre zuviel gewesen.
Wenn schon einen Helm zum Abgewöhnen, dann einen angelsächsischen, aber bitte, bitte keinen mehr von meinen heißgeliebten Wikingern ....



Down from the sky
Into the fight
Hearts full of rage, full of thunder and glory
Swords in the wind
Crossing the sky
Lords of doom bring an end to their story

Father on bended knee
I ask thee, raise thy hand
We, the sons of
OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN!!!
await thy command
Born under the sign of the hammer we stand
And here we all may die!
Our blood on the ground,
the battle horns sound!
Let thy Valkyries fly!

Down from the sky into the fight
Hearts full of rage, full of thunder and glory
Swords in the wind
Crossing the sky
Lords of doom bring an end to their story

Today is the day we Die in the fight
None shall remain to pass one more night
Now Valhalla's calling us immortal
We are gods immortal!
We are Gods Of War!

OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN!!!

Here the fallen waits
To join thee
By thy side
Let Valhalla's gates
Open wide...

Born under the sign of the hammer they lived
And here they fought and died!
Their blood on the ground
The battle horns sound!
Let thy Valkyries fly!

Down from the sky
Into the fight
Hearts full of rage, full of thunder and glory
Swords in the wind
Crossing the sky
Lords of doom bring an end to their story

Today is the day we Die in the fight
None shall remain to pass one more night
Now Valhalla's calling us immortal
We are gods immortal!
We are Gods Of War!

Down from the sky
Into the fight
Hearts full of rage, full of thunder and glory
Swords in the wind
Crossing the sky
Lords of doom bring an end to their story

Woooooa!
Wooooooa!
Woooooooa!
Wooooooooa!
Woooooooooa!
Woaaaa!
Wooooa!

(Manowar)



OOOODDDDDDDDDDDDIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN



Kommentare:

  1. Och ich hab mir irgendwann abgewöhnt, mich über derartige Stilbrüche zu ärgern und nur noch Plot und Atmosphäre zu genießen, so vorhanden - sonst ärgert man sich einfach zu oft.
    Dafür freu ich mich dann umsomehr, wenn auch die Requisiten zum Rest passen, wie bei der isländischen Version von Beowulf, wo dann auch die Helme passen - der Sutton Ho ist ja auch eher 6. Jahrhundert, wenn ich das noch richtig im Kopf habe.

    In diesem Sinne - Ooooooddiiiiiinnnnn *gg*

    AntwortenLöschen
  2. Normalerweise, ja normalerweise bin ich auch entspannt.
    Aber .... EINE STURMHAUBE ..... AAAAAHHHHHHHHHHHHH😀

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Zufall diese Wikinger Debatte hatte ich letzte Woche auch gerade am Wickel. Vor allem auch die zeitliche Einordnung der Jungs in meiner Kindheit. Schöner Bericht :-) Gruß Frank

    AntwortenLöschen
  4. Danke Frank. Ja, ich denke, wir sind da alle ähnlich von früher geprägt. Also wünschen wir uns von den Perries Boltar in 28 mm.😀

    AntwortenLöschen