Sonntag, 23. Dezember 2018

Hät 8294, 8296, 8297 und 8234 - Napoleonische Sets


Es gibt Zeiten im Hobby, da könntest Du weinen.
Wer meinen BLOG etwas verfolgt, der konnte ja in letzter Zeit feststellen, dass ich begeistert über Neuerscheinungen von Strelets geschrieben habe, und quasi eine Renaissance der napoleonischen Sets in 1/72 feierte.
Ganz gespannt war ich dann auch auf die Neuankündigungen von Hät, denn auch hier sollten vier neue Sets erscheinen, die mich meinem ever, ever, ever 1/72 Traum – ein in die Tausende gehender Aufbau napoleonischer Marschierer in Plastik – näherbringen sollten.

Sie wissen auch, dass ich hier Tendenzen einer gespaltenen Persönlichkeit aufweise.
Da ist der 1/72 Fanboy von früher, und ihm gegenüber der sachlich denkende, in einer Spielergemeinschaft aktive, 28 mm Vernunftmensch der Jetztzeit.
Diese beiden Persönlichkeiten batteln sich dann auch relativ häufig.
Mal nimmt der Eine das Tablet in die Hand und bestellt paar Neuerscheinungen oder alte Schnäppchen in 1/72; dann sitzt der Andere am Notebook und ordert ganz begeistert im Sprue Sale von Warlord, oder beim Resteverkauf von Perry Miniaturen in der Sammlergemeinde.
Die beiden Persönlichkeiten – so zumindest mein Eindruck – reden dabei nicht immer miteinander, und so kommt es, dass, wenn diese beiden Hälften meines Ichs sich wieder vereinigen, ich selbst GANZ ALLEINE den Mist ausbaden muss, was sich letztendlich in einem Riesenberg Figuren manifestiert, den ich ja auch irgendwie managen muss.
Wer Halden aufbaut, muss die auch irgendwann abtragen. Das war schon früher das Prinzip im Kohlebergbau und hat sich bis heute letztendlich nicht geändert.
Auch nicht bei Bergen, die aus Zinnfiguren bestehen.
Mein Psychiater, der Comics sammelt, sagt dann immer, ich sollte mir keine Gedanken um meine beiden Persönlichkeiten machen. So etwas sei völlig normal.
Bei ihm wäre das auch so.
Ach, was lachen wir beide dann immer herrlich.
Ich und meine beiden Persönlichkeiten vertrauen ihm da voll und ganz.
Als meine eine Hälfte dann vor ein paar Monaten die Ankündigung der Neuerscheinungen von Hät sah, arbeitete sie sich so langsam in mein Hirn vor und rief vor Freude, „…Juhu. Da können wir wieder bestellen!!!“
Ich meinte noch – oder war es doch meine andere Hälfte, der 28 mm Figurensammler-, „… aber … wir haben doch schon genug“.
Nur das Argument, „...man kann nie genügend Marschierer haben…“, überzeugte mich dann.
Diese 1/72 Hälfte von mir weiß immer, wie sie mich kriegt. Wir kennen uns halt auch schon verdammt lange.
Also setzte ich mir einen Reminder, so dass ich irgendwann ja mitbekommen musste, wann diese neuen Sets erscheinen.
Frohlockt habe ich, als ich dann die Vorschaubilder der Master, und später auch der ersten Probeabgüsse sah.
Die sahen echt gut aus, und es waren auf jeden Fall schon mal mehr Posen, als damals bei dem Waterloo 1815 Set, das ich vor ein paar Jahren gefeiert habe.

Sie erinnern sich? Wenn nicht, können Sie das hier nachlesen:
Da war zunächst einmal das Set der Marschierer im Mantel, No. 8234 French with Greatcoats Marching.

In einer Vorschau sah man mehrere Marschierer im Mantel, und einer stand da in Hab Acht Haltung.
Wie das bei Hät so üblich ist, musste ich da schon mal den ersten Kompromiss eingehen. Warum da jetzt unbedingt ein Herumstehender unter den Marschierenden sein musste, habe ich nicht wirklich verstanden.
Merkwürdiger fand ich aber die Tatsache, dass die Jungs zwar im Mantel waren, der Tschako aber mit dem vollen Behang daherkam. Also mit Schnüren und Federstutz.
Dazu waren dann noch Epauletten auf dem Mantel, so dass ich davon auszugehen hatte, dass ich mit diesem Set aufgerödelte Grenadiere oder Voltigeure darstellen sollte.
Nun denn.
Die brauche ich jetzt nicht wirklich in der Masse marschierend im Mantel, und dann auch sicherlich nicht mit diesen Tschakos, aber… man weiß ja nie.
Vielleicht hatte Hät ja auch einen Plan.
Ich nehme es vorweg. Ich habe den nicht verstanden.
Warum sollte man auch marschierende Füsiliere im Mantel produzieren, deren Tschakos geschützt sind. Wäre ja völlig unsinnig. Wer braucht denn sowas??
Ich merkte irgendwie schon hier, dass Hät seinem Stil treu bleibt: Produzier was unsinniges, Hauptsache aber irgendetwas.
Das jetzt am Ende sogar nur 3 Posen rausgekommen sind, davon eine sogar nicht marschierend… Was soll man dazu sagen.
Unterirdisch ist so etwas.

Das zweite Set, No. 8296 Napoleonic Early-Mid French Marching, gefiel mir jetzt nicht wirklich.

Das liegt aber daran, dass die darin enthaltenen Figuren den Zweispitz tragen, und der Modelleur tatsächlich alles dafür getan hat, dass die Minis den Betrachter auch an die Schlümpfe erinnern.
Oh Mann.

Schaut Euch doch einfach mal die von Hans Karl Weiß modellierten Franzosen in 1/72, die von Schilling Miniaturen vertrieben werden:



So, genau so, und nicht anders müssen die Hüte früher napoleonischer Soldaten aussehen.
Dafür bekommt man halt bei Hät 6 unterschiedliche Schlümpfe, deren Uniformröcke aber zumindest den Anschein haben dem Vor-Bardin Schnitt zu entsprechen.
Also immerhin etwas.
Aber; sicherlich werden auch diese Figuren den Weg in diverse Sammlerstuben finden. Geschmäcker sind da ja bekanntlich unterschiedlich.
Na und man muss dann auch zugeben, dass der Figurenmaler Marcin Miziel diese Figuren auch sehr schön angemalt hat und diese dann entsprechend prominent auf der Hät Seite gezeigt werden. So etwas ist natürlich verkaufsfördernd.



Schade halt nur, dass er sein Talent an solchen Figuren verschwendet.
Das dritte Set ist eigentlich gut.
Eigentlich.
Was ich da zu meckern habe, erzähle ich Ihnen dann noch später.
Das Set No. 8294 Napoleonic 1815 French Marching besteht aus 6 Figuren in Uniformen im Bardinschnitt. 4 Füsiliere und 2 Grenadiere/Voltigeure erkennbar am Federstutz auf dem Tschako, 
Kreuzbandelier und am speziellen Rucksack. Die Rucksäcke sind separat, können also variantenreich an der Figur befestigt werden.



Achten Sie aber bitte darauf, dass die Elitekompanien den richtigen Rucksack bekommen; das ist der mit dem befestigten Säbel/Bajonett.
Soweit so schön. Das sind schon mal 2 Positionen mehr, als bei dem damaligen Italeri Set, das ich so gefeiert habe.
Was mich daran stört…
Nur ein klein wenig Geduld, denn zuerst muss ich nochmals was zum letzten Set sagen.
No. 8297 Napoleonic French Command.

„Whaaaaaattttttt“, dachte ich da zunächst, als ich 92 pieces auf der Verpackung las.
Aber mein Irrtum wurde schnell aufgelöst. Es sind gerade mal 24 Figuren. Hät gibt bei diesem Set einfach mal die ganzen Einzelteile als Inhalt an. Rucksäcke, separate Köpfe, Arme mit Säbel etc. etc.
Kann man auch mal machen.
Na jedenfalls kann ich mir hier Trommler, Fahnenträger, Unteroffizier, unberittenen und berittenen Offizier zusammenbasteln. Dazu gibt es noch einen Sappeur.

Na und hier, bei diesem Set, offenbart sich auch indirekt das Problem.
Hät selbst hat da Angst bekommen und lieber 92 pieces angegeben, als 24 Figuren.
Aber; es sind halt nur 24.
WIE BEI ALLEN ANDEREN PACKUNGEN AUCH, DIE ICH IHNEN GEZEIGT HABE!!!!!
BEI DEM EINEN SET SIND ES SOGAR NUR 20 !!!!!!!
Zooooooooonnnnnnkkkkkkkkk.
Das wars.
Ob sie es glauben oder nicht. Der gute Herr Harris packt nicht mehr die gewohnten 48 Minis in die Packung.
NEIN.
Er hat eine Marketingveranstaltung bei Games Workshop besucht und gelernt.
Verkürz den Packungsinhalt um die Hälfte, aber lass den Preis bestehen. Wenn es geht, erhöhe ihn sogar ein bisschen.
Das heißt jetzt wiederum, dass man für 24 Hät Figuren, 8 € bezahlen soll!!!
Bei Italeri, Waterloo 1815, Revell oder Zevzda war, wäre und bin ich da sogar bereit dazu.
Aber bei Hät ????
Entschuldigung bitte.
Diese Firma verlangt seit Jahrzehnten Kompromissbereitschaft bei Sammlern.
Seit Jahrzehnten kaufen wir Müll, unterstützen das Ganze; na und jetzt, wo mit dem Set 8294 wirklich hübsche Marschierer rauskommen, werden wir – so empfinde ich das – verarscht.
Na und ich finde das wirklich schade.
Früher waren wenigstens die Deckelbilder der Verpackungen schön. Ich hatte in meinem damaligen Bericht darüber geschrieben; aber selbst da versagt Hät ja mittlerweile.
Die Figuren waren mir noch nie 8,- € Wert, nicht einmal 50 Cent.
Da war immer die Überlegung vorrangig, sie direkt in den Mülleimer zu werfen.
Aber die Deckelbilder waren halt klasse.
Verzeihen Sie mir meine beißende Ironie.
Sicherlich .
Marcin Miziel zeigt wirklich bei der Bemalung der 4 Sets, was man aus diesen Miniaturen rausholen kann.
Ich persönlich finde den Stil der von ihm bemalten Figuren von extrem gelungen. Sollten Sie in der Lage sein, genauso gut zu malen, dann kaufen Sie sich bitte die Minis: 
Ansonsten...





Es gibt allerdings auch schon Diskussionen im Netz, dass die Figuren etwas klein und schmächtig daherkommen.
Sie sind allerdings nur minimal kleiner, als z.B. die Waterloo 1815 Füsiliere, von denen ich jetzt mehrfach gesprochen habe.
Damit kann man sicherlich leben.
Aber 8 harte Euro, für 24 weiche Hät Figuren ???
Nee. Das geht gar nicht.
Ich habe in einigen Foren verfolgt, dass es tatsächlich Sammler gibt, die Hät auch diesen Schritt verzeihen.
Die Themen wie langjährige Preisstabilität positiv bewerten, Verständnis für inflationäre Tendenzen, allgemeine Preisentwicklungen, den Weltfrieden, und was weiß ich noch haben.
So etwas ist löblich und individuell betrachtet natürlich völlig ok.
Ich finde die Reduzierung der Miniaturen aber auch deshalb schlimm, weil Hät im Grunde halt nicht in der Position ist, einen solchen Schritt zu tun.
Wären sie überragend, wären sie ein Qualitäts-Marktführer, hätten sie in der Vergangenheit mit ihren Miniaturen geglänzt, dann wäre ja alles ok.
Aber das haben Sie halt nicht.
Es geht hier um reinen Kommerz und die Hoffnung, dass der wargamende Sammler - oder auch der Massenkäufer - genügende dieser Packungen erwirbt, um sich seine diversen Armeen aus dem Boden zu stampfen.
Als Wargamer brauchst Du halt schon mindestens 4 Sets a 24 um eine Brigade darzustellen. Aber wer spielt napoleonisch großtaktisch schon mit 4 Bataillonen. Ab vier Brigaden fängt das dann an halbwegs Spaß zu machen.
Na und das wären dann schon mal 16 Packungen, plus 4 Packungen für die Kommandoeinheit, um jedem Bataillon auch seine Kommandobase zu geben.
20 Packungen x 8,-€ = 160 €
160 € für eine Hät Armee?? Ohne Ari?? Und ohne Kavallerie??
Nein; denn für diesen Preis kann ich eine Warlord Games oder Perry Armee in 28 mm aufstellen.
Am Wargamer Markt geht Hät hier vorbei. Definitiv.
Bei Sammlern und 1/72 Fans nicht.
Da ist das Set 8294 sicherlich eine nette Ergänzung.
Ich persönlich finde diese Entwicklung schade.
Heißt; 1/72 Sammler müssen weiter ihre Altbestände heranziehen oder aber auf Strelets hoffen, dass da dann doch nochmals eine überarbeitete Version der marschierenden französischen Infanterie herauskommt.
Immer wieder schockierend das schreiben zu müssen.
Für mich bringen diese Neuerscheinungen Ruhe.
Himmlische Ruhe.
Mein 1/72 Ich hat sich in die innere Migration verabschiedet, und schweigt, motzend.
Ich muss diese Figuren nicht kaufen.
Ich bin frei.
Denn entweder verwurste ich jetzt doch meine Altbestände, die ich dann gestern nochmals gesichtet und für Gut befunden habe, oder ich male schlussendlich final meine 28 mm Minis an, die ja auch noch direkt neben dem ersten Stapel liegen.
Neu kaufen muss ich mir jetzt zum Glück nichts, und ich danke der Firma Hät, dass Sie mir dabei geholfen hat, dass ich diese Entscheidung so einfach treffen konnte.
Na und wenn es noch mehr Sammler gibt, wie mich, dann hat Hät endlich einmal was Großes und Wichtiges geleistet.
Hät hat uns Frieden in unseren Köpfen gebracht.
Was will man eigentlich mehr.
Alle die Sammler, denen die Figuren aber gefallen, oder die eh nur vorgehabt haben ein Referenzpäckchen zu kaufen, die können ja glücklich sein.
Denn zumindest das Set 8294 ist ja von den Figuren her betrachtet hübsch geworden.
Nur das Deckelbild!!!
DAS WICHTIGSTE bei Hät.
Das ist schon ziemlich langweilig.



Frohe Weihnachten und schöne Feiertage für alle meine Leser.


There are times in the hobby, you could cry.
If you follow my BLOG, you've noticed that I wrote enthusiastically about Strelets' new releases and almost celebrated a renaissance of Napoleonic sets in 1/72.
I was very curious about the new announcements of Hät, because here too, four new sets should appear, which should bring me closer to my ever, ever, ever 1/72 dream - a diorama with thousands of Napoleonic marchers in plastic (it’s only a dream, but I like it)
You also know that I have tendencies of a split personality.
There is the 1/72 fanboy from the past, and opposite to him, the 28 mm rational man of the present time.
These two personalities are situated somewhere in my brain, in a special room, called the fight club.
Sometimes one of them takes the tablet and ordered some new releases or old bargains in 1/72; then the other one sits at the notebook and orders enthusiastically during the “Sprue Sale” of Warlord.
The two personalities - so at least my impression - do not always talk to each other, and so it happens that when these two halves of my ego reunite, I myself MUST pay ALL the crap, which ultimately manifests itself in a giant mountain of figures, I also have to manage somehow.
Anyone who builds up lead mountains, has to wear it off sometime. That was already the principle in mining industry and has not changed until today.
My psychiatrist, who collects comics, says I should not worry about my two personalities.
This is completely normal.
That would be the same with him.
So I’m very calmed since months.
I myself and my two personalities trust him completely.
When the 1/72 part of my personality saw the announcement of Hät's new releases a few months ago, he slowly worked his way into my brain and exclaimed with joy, "... Yeeeeessss. We can order again !!! "
I still thought - or was it my other half, the 28 mm figure collector, "... but ... we already have enough".
Only the argument, "... you can never have enough marchers ...", then convinced me.
This 1/72 half of my person always knows how he gets me. We've known each other for a damn long time.
So I set a reminder, so I eventually had to know when these new sets appear.
I am glad when I saw the thumbnails of the masters, and later also the first real figures.
They looked really good, and there were definitely more poses than back then in the Waterloo 1815 set of the French Fusiliers that I celebrated a few years ago.
You remember? If not, you can read about this set here:

First of all there was the set 8234 French with Greatcoats Marching.
In a preview you could see 4 different marching figures, and one figure standing in attention.
As usual with Hät, I had to make the first compromise.
I did not really understand why this “stranger in attention” stood there among the marchers.
Second compromise: Shakos with plumes. Why not in the covered look, that would be better for figures wearing a greatcoat.
Then there were epaulets on the coat, so I had to assume that I should represent with this set grenadiers or voltigeurs.
Well then.
Maybe Hät had a plan, too.
I anticipate it. I did not understand that.
Would it be not better to produce Fusiliers in a greatcoat with covered shakos?
Please, think about it.
Also, now, in the released set, there are only 3 – YES 3 – poses. 2 marching, and 1 in attention.
Please, think about it.
I’m shocked.
The second set, no. 8296 Napoleonic Early-Mid French Marching, I did not really like.
The modeller has actually done everything that the minis remind the viewer of the Smurfs.
Oh man.
Just take a look at the 1/72 scale French models modeled by Hans Karl Weiss, which are distributed by Schilling Miniatures.
So, just like that, and not otherwise, the hats of early Napoleonic soldiers have to look.
But now you get 6 different Smurfs.
O.K.; the uniform has the right appearance to match the pre-Bardin cut.
But. These figures will surely find their way into various collectors' rooms. Tastes are known to be different.
Well, and you have to admit that the figure painter Marcin Miziel also painted these figures very nicely and so they are shown prominently on the Hät webpage. That is of course sales-promoting.
It's just a pity that he wastes his talent on such figures.
The third set is actually good.
Actually.
What I have to complain, I'll tell you later.
The set no. 8294 Napoleonic 1815 French marching consists of 6 figures with uniforms in Bardin cut.
4 fusiliers and 2 grenadiers / voltigeurs, the last two recognizable by the feather stump on the shako, the crossbelt and the special backpack. The backpacks are separate, so they can be attached to the figures in a variety of ways.
But please make sure that the elite companies get the right backpack; that's the one with the attached saber / bayonet.
So far, nice.
You’ll get 2 poses more than with the former Italeri set, which I celebrated so much.
What bothers me ...
Just a little patience, because first I have to say something to the last set.
No. 8297 Napoleonic French Command.
"Whaaaaaattttttt", I thought at first, as I read 92 pieces in the description of the set.
But my mistake was resolved quickly.
There are just 24 figures. Hät gives in this set just all the items as content. Backpacks, separate heads, arms with saber etc. etc. Because of that Hät gives a total of 92 pieces.
I can assemble drummers, flag bearers, corporals, dismounted and mounted officers with this set. There is also a Sappeur.
But; there are only 24 Figures.
AS WITH ALL OTHER SETS, I HAVE SHOWN YOU!!!!!
That's it.
Believe it or not. Mr Harris no longer packs the usual 48 minis in a set.
NO.
Maybe he has learned from Games Workshop.
Shorten the package contents by half, but let the price pass. If it works, even increase it a bit.
That means that you have to pay 8 € for 24 Hät figures!!!
O.K. That’s no problem for me when I get miniatures from Italeri, Waterloo 1815, Revell or Zevzda.
But Hät ????
Excuse me, please.
For decades, there were compromises that you, as a collector, had to bear.
For decades we bought garbage, but we supported the whole stuff.
And now the long awaited marchers will come to us, and now we'll be fooled - that's how I feel.
Well, and I think that's a pity.
In the past, at least the covers of the packaging were beautiful. I wrote about it in different reports; but even there Hät is failing meanwhile.
The figures have never been 8, - € worth, not even 50 cents.
There was always the consideration to throw them directly into the bin.
But the cover pictures were just great.
Forgive me for my biting irony.
Definitely .
Marcin Miziel really shows in the painting of the 4 sets, what you can get out of these miniatures.
However, there are already discussions in the net that the figures come along a bit small and slender.
However, they are only minimally smaller than e.g. the Waterloo 1815 Fusiliers, of which I have spoken several times now.
You can certainly live with that.
But 8 hard euros, for 24 soft Hät figures ???
Nope. That is not how it works.
I have followed the discussions in different forums that there are actually collectors who also forgive this step.
They tolerate the long-term price stability, they understand inflationary tendencies and general price developments.
Such an attitude is praiseworthy and seen individually, of course, completely ok.
But I think the reduction of the content is also bad because Hät basically is not in the position to take such a step.
If they were outstanding, if they were a quality leader, if there miniatures were highlights in the past, then everything would be fine.
But that wasn’t the case.
It's all about pure commerce and the hope that the wary collector will buy enough of those packs to stomp his various armies out of the ground.
As a wargamer you need at least 4 sets of 24 miniatures to represent a brigade. But who plays Napoleonic grand tactical games with 4 battalions?
You will start with a minimum of four brigades to have fun with the game.
Well and that would be 16 packs, plus 4 packs for the command unit, to give each battalion its commando base.
20 sets x 8,-€ = 160 €
160 € for a Hät army ?? Without artillery ?? And without cavalry ??
No.
Because for this price I can set up a “Warlord Games” or “Perry” army in 28 mm.
So definitely to expensive for wargamers.
Not for collectors and 1/72 fans.
For them the set 8294 is certainly a nice addition.
Personally, I find this development a pity.
For me, these new releases bring peace. Heavenly peace.
I do not have to buy these figures.
I am free.
I can paint my older stocks in 1/72 or 28 mm.
Luckily, I do not have to buy anything new, and I thank the company Hät for helping me make that decision so easy.
Well, and if there are more collectors, like me, then Hät finally did something big and important.
Hät has brought us peace in our heads.
No trouble between 1/72 and 28 mm.
What do you want more?
And all the collectors who like the miniatures, or who have only planned to buy a reference package anyway, can be happy.
Because at least the set 8294 has pretty looking figures.
Only the cover picture of the set !!!
The most important thing about Hät.
That's pretty boring.

I wish all my readers Happy Holidays and a Merry Christmas.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen