Sonntag, 13. August 2017

Afrikakorps 15 mm - Beginn einer Truppe

Vor ein paar Wochen hatten wir wieder einmal unseren monatlichen Spieltermin. Wie das so ist, wird da natürlich nicht nur gespielt, sondern auch über die möglichen Projekte gesprochen, die man dann ja noch angehen könnte.
Bei uns gibt es da zwei Klassiker, die immer wieder in den Raum geworfen werden.
Da wäre zum einen der ACW zu nennen. Da haben Stefan und ich schon eine ziemliche Steilvorlage gebracht, da unsere Rebellenarmeen im stillen Kämmerchen so langsam am wachsen sind.
Die Gegner, die Yanks, die schlummern aber noch in unser aller Packungen, na und irgendwie fehlt da dann doch der finale Anstoß, und das, obwohl gerade im Sweetwater Forum immer wieder tolle ACW Truppen gezeigt werden.
Projekt ist erst einmal zurückgestellt.
Ich werde dennoch demnächst mal etwas über meine ganz persönlichen Fortschritte schreiben.
Der zweite Evergreen ist irgendwas neues im Zweiten Weltkrieg anzufangen.
Mal wird das Stichwort Ardennen in den Raum geworfen, mal das Stichwort Normandie, dann wieder Afrika, dann Pazifik, na und ich fasel auch immer wieder gerne von Italien.
Auch die Maßstäbe und Regelsysteme sind dann immer Teil der Unterhaltung: Alles in 1/72, oder doch lieber was Bolt Action mäßiges in 28 mm oder vielleicht doch etwas großtaktisches in 15 mm.
Hier muss man festhalten, das noch keiner den 6 mm Standard ins Gespräch gebracht hat. Immerhin.
Was ein Glück.
Mich würde es halt auch mal persönlich reizen meine alten FoW Sachen der 8th Army und des DAK wieder in die Schlacht zu führen.

Was ist aber das Hindernis?? Ganz einfach.
Im Grunde ist es FoW.
Irgendwie haben die Jungs da nicht wirklich Bock drauf. Das haben die Gespräche der letzten Jahre auch einfach ergeben.
Ich selbst habe vor Jahren ein paar sehr nette FoW Spiele mit meinem Kollegen Sonic  durchgeführt, die sich aber mittlerweile auch nur noch als ein paar dunkle Erinnerungsfetzen meiner ach so kurzen Tabletop Vergangenheit in meinem Gehirn manifestieren.
So wirkliche Kenntnisse zum Regelwerk sind da nicht mehr vorhanden.
Vorteil unserer damaligen Spiele war halt, dass Sonic und ich jetzt keine Regelfuchser sind. Wir haben einfach immer nur so zum Spaß gespielt, und auch Sachen getestet, die ein echter Competitive Gamer auf jeden Fall ablehnen würde. Uns ging es immer um die Mechanismen, weniger um den Sieg.
Diese Spiele sind dann aber auch der Grund, warum ich jetzt FoW nicht so schlimm finde. Bei uns hatten sich die Spiele einfach echt angefühlt.
Ich erinnere mich immer noch gerne – eigentlich mit Schrecken – an den Moment, wo ich mit meinen Panzern auf die eingegrabene Stellung des DAK zufuhr, und es völlig ignorierte, dass da auch zwei Pakgeschütze mit verbuddelt waren.
Nun gut.
Es waren zwar nicht sieben auf einen Streich, aber direkt zu Spielbeginn drei Panzer als Totalschaden abschreiben zu müssen, ist nun auch nicht gerade günstig und Sieg fördernd.
Ich fand das Ganze schon ziemlich realistisch.
Auch als ich in einem anderen Spiel die eingegrabene Infanterie beschoss und es mir nicht so wirklich gelang da Verluste zu platzieren, war das zwar ärgerlich, aber irgendwie auch genauso so, wie das gefühlt dann auch sein muss.
Was ich allerdings an der Kritik an FoW auch wieder verstehe, ist die Tatsache, dass es so viele Sonderregeln gibt, die man dann auch nicht beherrscht, oder im Spielverlauf irgendwie auch vergisst.

Jetzt hat Sven aber wie so viele ein neues Pflänzchen entdeckt. Battlegroup, das von Plasticsoldier prolongierte Regelsystem.
Es gibt da bei Youtube mittlerweile ein sehr schönes Bootcamp, das man idealerweise beim Malen nebenbei laufen lassen kann. Den Tipp hat mir dann Sven gegeben, na und ich habe das dann auch mal beherzigt.
Hier mal der Link zur ersten Folge.
https://www.youtube.com/watch?v=wXX4UhvS3I8
Wenn es Euch gefällt. Die anderen Teile starten dann ja automatisch in der richtigen Reihenfolge.
Das hört sich alles ziemlich interessant an, na und wenn die Gelegenheit besteht mal die alten Sachen wieder abzustauben und in die Schlacht zu führen, dann kann ich doch nur sagen: Einfach her damit.
Im Grunde habe ich sogar schon zwei Einheiten für ein kleines Testspiel hier herumstehen.
Deshalb nutze ich in diesem kleinen Bericht einfach mal die Gelegenheit und zeige ein paar Bilder meines DAK, das sich aber noch im Aufbau befindet.

Bei unserer damaligen Armeeauswahl hatte ich mich für eine Motor Company der 8th Army entschieden. Sonic wollte halt unbedingt das DAK spielen, na und ich bin bei sowas ziemlich schmerzfrei, weil ich mich ja kenne, und weiß, dass ich dann irgendwann eh Modelle auch der gegnerischen Armee kaufen werde.
Das ist in diesem  Fall, wie Ihr sehen könnt, auch geschehen.
In meinen Schubladen schlummern aber noch Schätze, die auf die Bemalung warten. Da wird also noch was folgen.
Was ich beim DAK halt sehr spannend finde, ist der Look zusammengewürfelter Einheiten gerade bei den Fahrzeugen.
FoW sieht sowas regeltechnisch auf jeden Fall vor. Ob das bei Battlegroup auch so ist, weiß ich jetzt nicht wirklich.
Was ich derzeit bemalt besitze, ist einerseits der hier in den Bildern gezeigte Verband aus Panzer IV Modellen.

Dazu kommt noch ein Mix verschiedener Panzerjäger.

Ich glaube es ist überflüssig zu sagen, dass da Panzer III Modelle, LKW's , von denen dann auch irgendwann mal meine Infanteristen absitzen können, und vor allem meine geliebten Spähfahrzeuge noch folgen werden.
Na und hab ich schon die stylischen Lorraine Schlepper erwähnt?


Außerdem erkennt man auf den Bildern meine Kradmelder.


Mehr möchte ich heute gar nicht schreiben.
Irgendwie sind die paar Bilder und die wenigen Zeilen sicherlich dafür gedacht, mich selbst zu motivieren.
Denn eigentlich darf es ja nicht sein, dass die Infanteristen hier zwar rumstehen, aber eben leider nur grundiert sind.
Zu meiner Ehrenrettung sei gesagt, dass ich immer gehofft habe, dass Battlefront das DAK in Plastik mit hübscheren Posen rausbringen wird, aber das scheint ja jetzt nicht zu passieren.
Das DAK ist zwar neu released, aber an der Infanterie wurde nichts geändert.
Na ja.
Dann werde ich halt den Gnomen mal eine Chance geben.
Wenn sie dann Farbe haben werden, melde ich mich von diesem Kriegsschauplatz auch zurück.

A few weeks ago we had once again our monthly game date. As always we talked about possible projects, which could then still be addressed.
There are two classics.
There would be on the one hand the ACW. Our rebel armies are slowly growing. But the Yanks are still slumbering in their figure packs, and somehow there is the final impetus missing, and this, although in the german Sweetwater Forum, great ACW troops are shown.
The second evergreen is something new to start in the Second World War. Sometimes the keyword Ardennes is thrown into the room, sometimes the keyword Normandy, then again Africa, then Pacific, and I chat also always gladly from Italy.
Also the scales and rulesets are always part of the discussion: Something in 1/72, or rather some Bolt action stuff in 28 mm or perhaps something „grand scale“ in 15 mm.
After all no one has not yet brought the 6 mm standard into the conversation. So lucky.
O.K. My old FOW stuff is screaming for new action. What is the obstacle? Very easily. Basically it is FoW.
Somehow my buddies do not like it.
I myself have a couple of very nice FoW games done with my colleague Sonic some years ago, but there are only a few dark remnants in my brain. So there is no real knowledge about the rules.
The advantage of our games at the time was that Sonic and I myself are no core gamers.
We just played for fun, and also tested things that a real competitive gamer would definitely reject. We were always concerned about the mechanisms, less about the victory.
These games are also the reason why in my opinion FoW is not so bad. The  games had simply felt real.
I still like to remember - actually, with horror - the moment I took my tanks to the DAK's dug in position, and completely ignored the fact that there were also two stationary and dugged in AT guns.
Well. It was not seven at a stroke, but to loose three tanks just at the beginning of the game as a total damage is also not exactly favorable and victory promoting.
I found the whole thing quite realistic.
Even when I was shooting in another game the dugged in infantry and I was not really able to place losses, this was annoying, but also realistic. What I understand by the criticism of FoW, is the fact that there are so many special rules, which one then also does not master, or in the course of the game simply forget to use.
Now, like so many, Sven has discovered a new game.
Battlegroup, the ruleset prolonged by Plasticsoldier.
There is now at Youtube a very nice bootcamp in german language, that you can usually hear while painting.
Here is the link to the first episode.
https://www.youtube.com/watch?v=wXX4UhvS3I8
If you like it. The other parts then start automatically in the correct order.
Maybe a chance for the future?
Basically, I've even had two units for a small test game around here. Therefore, I use this little report to show you a few pictures of my DAK, which is still under construction.
Years ago, I had decided for a Motor Company of the 8th Army. Sonic wanted to definitely play the DAK, and I'm about something pretty pain-free, because I know myself, and know that I'll eventually buy any models of the enemy army. In this case, this is what you can see.
In my drawers are still treasures waiting for the painting. So there will still be something to follow. Painted is a troop of Panzer IV models. In addition there is a mix of tank destroyers. I believe it is superfluous to say that since Panzer III models and above all my beloved scouting vehicles are still to follow.
In addition, you can see in the pictures my „Kradmelder“ (Motor bikes).
I do not want to write more today. Somehow the few pictures and the few lines are certainly intended to motivate myself. Because in fact it should not be that the infantrymen are standing here, but unfortunately only primed. To my salvation, it is said that I have always hoped that Battlefront will bring the DAK in plastic with more handsome poses, but this does not seem to happen now. The DAK has been re-released but nothing has changed in the infantry.
Well, yes.
Then I'll just give the Battlefront tin Dwarfs a chance.
If they will have color then I will also report about that.

Kommentare: